I catch yours, you catch mine.

 In New York gehen nur noch wenige Menschen einer alten Tradition nach. Auf den Dächern der Metropole halten sie mehrere hundert, manchmal sogar tausende Tauben in sogenannten ‘pigeon coops’ und lassen sie mindestens einmal am Tag fliegen. Es geht nicht zuletzt darum, die Tauben anderer sogenannter rooftop flyers mithilfe des eigenen Schwarms zu stehlen. Dieser Sport fand seine Spieler schon immer in den ärmeren Vierteln der Stadt und mit zunehmender Gentrifizierung scheint die Kultur um die Taubenzucht in New York langsam auszusterben.

BOTTOMUP.PICTURES / THECITY.GALLERY

b@bottomup.pictures

Benedikt Burth
Foto/ Film/ Illustration

Fehmarner Straße 16, 13353 Berlin